4U4022 LITE Liner Silikon SkinTex 2 SOFT Locking

Artikelnummer: 4U4022

Kategorie: Alle Produkte

Matrix
Größe
Farbe

Amputationsgrad: Unterschenkel
Anschluss: Locking
Gewebe-Art: SkinTex ohne Naht
Liner Dicke: 3 mm
Liner Profil: Uniform
Material Liner: Silikon-Gel
Matrix: mit Matrix
Mobilitätsgrad: Mobilitätsgrad: 1-3

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

Beschreibung

4U4022 LITE Liner Silikon SkinTex 2 SOFT Locking

Mobilitätsgrad: 1-3
für US-Versorgung
Anschluss: Locking (mit Verschlußaufnahme)

Eigenschaften

  • Hergestellt aus medizinisch* unbedenklichem Silikon Gel
  • Stoffbezug ohne Naht
  • Länge ca. 38 cm
  • integrierte Aussenmatrix

 

  • standardmäßig mit ca. 10 cm Matrix
  • Komfort durch ca. 2,5 mm ComfortSil Silikon Gel
  • hohe Haftung zwischen Liner und der Haut
  • ideale Druckverteilung
  • Textilbezug für leichteres Anziehen
  • reduzierter Längshub durch Matrix
  • kombinierbar mit fast allen gängigen Verschlußsystemen

 

 

Artikel-Nr. Matrixlänge  Distaler Umfang
4U4022-10-18

ca. 10 cm 

18 cm
4U4022-10-20

ca. 10 cm 

20 cm
4U4022-10-21 ca. 10 cm  21 cm
4U4022-10-22 ca. 10 cm  22 cm
4U4022-10-23,5 ca. 10 cm  23,5 cm
4U4022-10-25 ca. 10 cm  25 cm
4U4022-10-26,5  ca. 10 cm  26,5 cm
4U4022-10-28  ca. 10 cm  28 cm
4U4022-10-30  ca. 10 cm  30 cm
4U4022-10-32 ca. 10 cm  32 cm
4U4022-10-34  ca. 10 cm  34 cm
4U4022-10-36  ca. 10 cm  36 cm
4U4022-10-38  ca. 10 cm  38 cm
4U4022-10-40  ca. 10 cm  40 cm
4U4022-10-42 ca. 10 cm  42 cm
4U4022-10-45  ca. 10 cm  45 cm

 

Größenermittlung

 Wahl der richtigen Linergröße
  a) Messen Sie den Stumpfumfang 4 cm oberhalb des distalen Stumpfendes.
  b) Wählen Sie die Linergröße, die diesem Maß entspricht, bzw. die nächst kleinere Größe.
  c) Wählen Sie keinen Liner aus, dessen Größe über das gemessene Maß hinausgeht.
  d) Reduzieren Sie niemals um mehr als eine Linergröße, um unnötig hohe Kompression zu vermeiden.

Wichtig!
In einem Liner mit Anschluß ist standardmäßig eine Matrix mit 10 cm Länge integriert. Diese Matrix muß distal vom Fibulaköpfchen enden und darf nicht über dieses hinausgehen, da es sonst Probleme bei der Kniebeugung geben kann.